Für süße Stunden

 

Plätzchenglück und
Tortenfreude für alle!

Der Duft von Plätzchen gehört zur Adventszeit und lässt uns den Alltag vergessen. Doch Naschkatzen lieben Selbstgebackenes natürlich zu jeder Jahreszeit! Ob du Andere zu einem besonderen Anlass mit deinen eigenen Pralinen-Kreationen überraschen willst, oder gerne neue Ideen für Back-Fans (und solche, die es werden wollen) verschenken möchtest – lass dich von unseren Kochbüchern inspirieren!


 

Heute back‘ ich selbst – Kinderbackset

Ein tolles Backbuch für die Kleinen – das Becher-Prinzip macht’s möglich

 

Kuchen & Torten (Teubner)

Die hohe Kunst des Backens – die beliebtesten Klassiker mit Tipps vom Konditor umfassend erklärt und in hochwertiger Aufmachung präsentiert

 

Das Original Sacher-Backbuch

Die Lieblingsrezepte des Traditionshotels Sacher zum Nachbacken

 

 


 

Panettone

FÜR 1 KUCHEN:

FÜR DEN HEFETEIG

  • 650 g Mehl
  • 40 g frische Hefe
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 200 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 gestrichener TL Salz
  • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
  • 1 Msp. frisch geriebene Muskatnuss
  • 6 Eigelb
  • 80 g Orangeat
  • 100 g Zitronat
  • 150 g Rosinen
  • 80 g gehackte Mandelkerne

AUSSERDEM

  • Panettone-Springform (16 cm Ø; 10 cm hoch)
  • Backpapier
  • Butter für die Form und das Backpapier

Tipp

  • Den Panettone auskühlen lassen und im Ganzen gut in Frischhaltefolie verpacken. So lässt er sich einige Wochen aufbewahren.
  • 1. Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Mulde drücken, die Hefe hineinbröckeln und mit der lauwarmen Milch verrühren. Den Ansatz mit etwas Mehl vom Rand bedecken und 15 bis 20 Minuten an einem warmen zug freien Ort gehen lassen, bis der Vorteig deutliche Risse zeigt.
  • 2. In der Zwischenzeit die Butter in einer Kasserolle zerlassen und etwas abkühlen lassen. Anschließend die Butter mit dem Zucker, Salz, Zitronenschale und Muskat verrühren. Die Eigelbe nacheinander einarbeiten und die Mischung cremig rühren.
  • 3. Die Butter-Ei-Masse zum Vorteig geben und alles zu einem glatten, lockeren Hefeteig kneten. Den Hefeteig weiter schlagen, bis er Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Den Teig mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort etwa 20 Minuten gehen lassen.
  • 4. Das Orangeat und das Zitronat in kleine Würfel schneiden, mit den Rosinen und den gehackten Mandeln vermischen und unter den weichen Hefeteig kneten. Den Teig mit einem Tuch bedecken und nochmals 15 bis 20 Minuten gehen lassen.
  • 5. Die Springform mit Butter einfetten. Den Rand der Form mit einem leicht gebutterten Streifen Backpapier noch etwas erhöhen. Den Teig einfüllen und in der Form zugedeckt 20 bis 30 Minuten gehen lassen.
  • 6. Den Backofen auf 190 °C vorheizen. Die Form in den Ofen schieben und den Panettone 80 bis 90 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Herausnehmen, den Panettone abkühlen lassen, aus der Form und vom Backpapier lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Dieses leckere Rezept findest du in "Kuchen und Torten".


Das könnte dich auch interessieren

Pralinen selbst gemacht

Pralinen einfach selber machen – mit über 70 sündhaft süßen Rezepten und vielen Tipps und Tricks

 

Cupcakes-Set

Mit dem Cupcakes-Set werden kleine Kuchen zu ganz großen Stars!

 

Backen! Das Goldene

Über 330 Gebäck-Highlights von klassisch bis modern – gelingsicher, mehrfach getestet und komplett bebildert